Besuch des Fremdsprachenassistenten Joel Guehi


Klassen mit über 50 Schülerinnen und Schülern

Genau diese Tatsache fanden die katholischen Schülerinnen und Schüler besonders bemerkenswert, als sie Fremdsprachenassistent Joel Guehi über seine Schulzeit in Afrika informierte.

Herr Guehi, der im Schulajhr 2017/18 als Assistent im Fach Französisch sowohl am Herder- als auch am Ehrenbürg-Gymnasium tätig war, wurde im Rahmen des Themas „6.2 Kinder in der Einen Welt: Kinder des einen Gottes" im Fach Katholische Religionslehre von den Schülerinnen und Schülern dieser Lerngruppe über seine Kindheit in Afrika befragt. Dabei wurden zahlreiche Gemeinsamkeiten zwischen der Elfenbeinküste und Deutschland - „ja, bei uns gibt es auch Fernsehen, Handys und Computer" - aber auch kulturelle Unterschiede - „in Afrika ist der Mann der Chef in der Familie und er bestimmt alles" - festgestellt. Dass dort auch gut erzählte Spuk- und Gruselgeschichten wie selbstverständlich zu einer glücklichen Kindheit gehören, bewies Herr Guehi, indem er zwei Geschichten zum Besten gab, die gebannte Zuhörerinnen und Zuhörer fanden.

(OStR C. Molitor)