FAQ zum Musischen Gymnasium


Auf dieser Seite haben wir wichtige Informationen zum Musichen Gymnasium noch einmal übersichtlich zusammengefasst.


Wie kann ich für mein Kind das richtige Instrument finden/auswählen?

Die Freude an einem Instrument bzw. am Klang des Instruments ist eine wichtige Voraussetzung für die Motivation und den Lernerfolg. Deshalb ist es wichtig, sich zusammen mit dem Kind Zeit zu nehmen, um herauszufinden, welches Instrument – welcher Klang es besonders anspricht. Hören Sie CDs oder schauen Sie sich Mitschnitte von klassischen Orchestern auf YouTube an. Persönliche Neigung und Geschmack sollen also ausschlaggebend sein, nicht praktikable Lösungen.


Welche Voraussetzungen sollte mein Kind mitbringen?

Das Kind sollte Freude an verschiedenartiger Musik haben und auch gerne singen. Im Instrument und in der Musiktheorie sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Eine Bereitschaft zum täglichen Üben ist notwendig.


Muss mein Kind bereits ein Instrument spielen?

Nein! Es sind keine instrumentale Vorkenntnisse notwendig. Ihr Kind benötigt lediglich Freude am Musizieren und die Bereitschaft zum täglichen Üben.


Mein Kind spielt schon ein Instrument. Kann es das weiterführen?

Ja. Es wird nach Möglichkeit bei der Gruppenbildung berücksichtigt und im Unterricht individuell auf das Niveau Ihres Kindes eingegangen.


Kann mein Kind auch privat unterrichtet werden?

Der Instrumentalunterricht kann auch extern erteilt werden. Es ist aber immer freiwilliger zusätzlicher Unterricht, begleitend zum Unterricht an der Schule.


Wie groß sind die Instrumentalgruppen?

In der Instrumentalgruppe werden zwei bis maximal drei Schüler unterrichtet. Hierbei wird individuell auf den einzelnen Schüler eingegangen. Hier besteht aber auch die Möglichkeit, das kammermusikalische Spielen im Duett oder Trio zu erlernen.


Muss Ihr Kind im musischen Zweig ein oder zwei Instrumente spielen?

Am Musischen Gymnasium ist ein Instrument verpflichtend. Besonders begabten Schülern steht die Möglichkeit offen, freiwillig ein zweites Instrument zu erlernen. Wir empfehlen in diesem Fall jedoch immer die Rücksprache mit den Musiklehrern, das konsequente Üben auf dem Erstinstrument muss gewährleistet bleiben.


Wie oft und wie lange soll mein Kind üben?

Ihr Kind sollte möglichst täglich üben, anfangs ca. 20-30 Minuten. Für die Motivation und den Lernfortschritt ist das regelmäßige Üben sehr wichtig.


Braucht mein Kind ein eigenes Instrument - gibt es Leihinstrumente?

Um Erfolg beim Musizieren zu haben, ist es wichtig, dass Ihr Kind die Möglichkeit hat, mit einem guten Instrument zu üben.
Die Schule besitzt (in einem begrenzten Umfang) Streichinstrumente, die für den Anfängerunterricht kostenlos verliehen werden.

Blasinstrumente müssen selbst erworben werden, ein eigenes Klavier (auch E-Piano möglich, aber kein Keyboard!) muss zu Hause zum Üben bereitstehen.
Bei dem Kauf eines Instrumentes beraten Sie die Musiklehrkräfte gerne. Bitte melden Sie sich bei Bedarf nach der Anmeldung im Sekretariat.


Wo kaufe ich ein Instrument?

Unsere Empfehlung: beim Fachhändler – nicht im Internet! Der Fachhändler ist Ansprechpartner bei Reparaturen, einer Überholung des Instruments oder wenn das Klavier gestimmt werden muss. Die Fachlehrer beraten Sie gerne bei der Auswahl.
Viele Fachhändler bieten auch überholte Gebrauchtinstrumente an oder vermieten mit Option zum Kauf des Instruments.


Was ist beim Kauf eines Instruments zu beachten?

Die Qualität des Instruments trägt entscheidend zur Motivation des Kindes bei. Freude am Klang und dessen differenzierter Gestaltung kann sich nur bei einem entsprechenden Instrument entwickeln. Bei dem Kauf eines Instruments beraten Sie die Musiklehrkräfte gerne. Bitte melden Sie sich bei Bedarf nach der Anmeldung im Sekretariat.


In welchen Ensembles kann mein Kind mitwirken?

Am Herder-Gymnasium gibt es folgende Ensembles:

Chor der Unterstufe – Gemischter Chor – STL-Band – Big Band – Kleines Herder-Orchester – Schulorchester – verschiedene kammermusikalische Besetzungen.


Ist ein Wechsel des Pflichtinstruments möglich?

Ein Wechsel ist grundsätzlich zum neuen Schuljahr möglich. Allerdings muss das neue Instrument auf dem Niveau der Jahrgangsstufe beherrscht werden, was in einem Vorspiel am Ende des Schuljahres nachgewiesen werden muss.


Was wird von uns Eltern im Hinblick auf den Instrumentalunterricht erwartet?

Freude am Musizieren und der Lernfortschritt auf dem Instrument kann nur dann erhalten werden, wenn Ihr Kind möglichst täglich übt. Das Üben ist ein wichtiger Bestandteil der Hausaufgaben im Fach Musik. Deshalb ist es förderlich, wenn Sie Ihr Kind zum Üben anhalten und Interesse am Fortschritt Ihres Kindes zeigen.