Exkursionen der Oberstufe


Exkursion des W- Seminars "Europa in Bewegung – Migration vom 17. Jahrhundert bis heute" nach Bremerhaven

Am Freitag, den 2.2.2018 begann die 2- tägige Exkursion nach Bremerhaven für 20 Schüler der Q11 pünktlich um 5:40 Uhr am Bahnhof in Forchheim.
Nach einer sechseinhalb-stündigen Zugfahrt und mehrfachem Umsteigen kamen wir endlich in Bremerhaven an. Dort ging es direkt zum Klimahaus Bremerhaven 8° Ost. Nach einer kleinen Einführung aßen wir erst mal zu Mittag. Danach durften wir das Museum selbstständig besichtigen. Das Klimahaus ist aber kein gewöhnliches Museum, man erlebt eine Reise durch fünf Kontinente und neun Orte des 8. Längengrades. Die Temperatur, Luftfeuchtigkeit und die Geräuschkulisse sind an die Bedingungen des jeweiligen Ortes angepasst. Nachdem wir alles erkundet hatten und schon ein bisschen müde waren, ging es los zum Havenhostel Bremerhaven. Dort haben wir in schön geräumigen Zimmern übernachtet, so dass wir am nächsten Morgen ausgeschlafen das Deutsche Auswandererhaus besuchen konnten. Im Auswandererhaus bekam jeder Schüler zwei Personen zugeteilt. Die erste Person war ein Auswanderer, der sich im 19./20. Jahrhundert auf den Weg nach Amerika machte. Beim Besichtigen der Ausstellung wurden die Reiseetappen dieses Charakters veranschaulicht und man konnte seine Situation gut nachempfinden. Die zweite Person war ein Einwanderer nach Deutschland, über dessen Lebensweg man in der Ausstellung, die den 70er Jahren nachempfunden war, mehr erfahren konnte. Am Ende unseres Museumsbesuches sind einige Schüler in das dort integrierte Kino gegangen und haben sich Kurzfilme über deutsche Aus- und Einwanderer angeschaut. Nach einer kurzen Mittagspause ging es für die Gruppe wieder zurück zum Bahnhof, wo die Rückreise angetreten wurde. Als wir um ca. 21 Uhr am Bahnhof in Forchheim ankamen, waren wir einerseits froh wieder zuhause zu sein, andererseits hätten wir gerne etwas mehr Zeit in Bremerhaven verbracht.
Antonia Pfister (Q 12)