sCHWEINHEHERZEN IM bIOLOGIEUNTERRRICHT


Klasse 10B sezierte im Biologieunterricht Schweineherzen

Am 12. November 2020 freuten wir, die Klasse 10B, uns besonders auf den Biologieunterricht bei Frau Ebitsch, denn das Kapitel „Herz-Kreislauf-System" sollte mit einer praktischen Doppelstunde veranschaulicht werden.

Die Lehrerin hatte aus dem Schlachthof vier Schweineherzen in einwandfreiem Zustand besorgt (vier weitere aus der Metzgerei waren leider nicht verwendbar, unsaubere Schnitte hatten sie in zwei Hälften geteilt). Nach einer kurzen Theorieeinheit über den Aufbau des Herzens wurden wir mit Gummihandschuhen - nicht nur gegen mögliche Krankheitserreger im Herz, sondern auch gegen Corona - , einer laminierten Anleitung, einem Glasstab und einem Seziermesser sowie einer Unterlage zum Schneiden ausgestattet.


Sehr deutlich erkannten wir jetzt, was zuvor in der Theorie besprochen worden war: Die Segel- und Taschenklappen, die einen Fluss des Blutes in die falsche Richtung verhindern. Die dichte Herzscheidewand, die rechte- und linke Herzhälfte voneinander trennen. Und auch einzelne Blutverklumpungen waren sichtbar.

Als letzte Aufgabe sollten wir die einzelnen Bestandteile noch mithilfe kleiner Schildchen benennen und ein Foto zur Erinnerung machen. Und so war die spannende Doppelstunde schnell vorrübergegangen - natürlich nicht, ohne zuvor noch schnell alles abzuspülen, abzuwischen und abzutrocknen und die Tische wieder an ihren Platz zu rücken.


Fotos: privat

Bei einer abschließenden Feedbackrunde wurde deutlich: Das Thema Herz hatten nun alle durch die praktische Erfahrung besser verstanden und wird uns sicher noch lange im Gedächtnis bleiben.

Von Nicolai Prechtel