Innotruck online am HGF


Deutschland als Land der Innovationen, diese Aussage ist Musik in den Ohren Vieler. Genau diese spannenden Innovation im MINT-Bereich zeigt der „Innotruck - Technik und Ideen für morgen" (www.innotruck.de ). Doch was ist MINT? Die Abkürzung steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik und diese Themen passen gut aufbereitet auch zu einem Gymnasium mit nicht naturwissenschaftlichem Schwerpunkt.
Üblicherweise fährt der Innotruck als fahrender Truck bestückt mit vielen Exponaten modernster Technologie durchs Land, was natürlich in Zeiten von Kontaktbeschränkungen schwierig ist
Deshalb werden dieses Jahr statt des Trucks vor Ort interessante Vorträge im digitalen Format angeboten. Diese stehen der breiten Öffentlichkeit (Programm unter https://www.innotruck.de/digitale-formate/formate-fuer-die-oeffentlichkeit offen oder als buchbare Version den Schulen.
Auf Initiative von Fr. Polster (Fachschaftsleiterin Physik) kamen am Herder die Schüler*innen der Klassen 10a,b,c und die Q11 im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung im P-Seminar in den Genuss des digitalen Formats.


Zwei Wissenschaftler*innen aus den Bereichen Physik und Chemie brachten den Jugendlichen der 10.Klassen im Mai die selbstgewählten Themen „Nachhaltiges Wirtschaften und Energie" und „Intelligente Mobilität" näher. Hier einige Auszüge aus den Meinungen der Schüler:


Als weitere Rückmeldung haben die Schüler*innen auch noch mit einer Zielscheibe gearbeitet, bei der auf einen Blick viele Dinge deutlich werden. Als digitales Tool wurde dafür www.oncoo.de genutzt.


Die Q11 nutzte das Thema „Impulse zur Berufsorientierung in MINT-Berufen".

„Das Berufsorientierungscoaching zeigt am Beispiel ausgewählter Exponate der InnoTruck-Ausstellung, welche Berufsgruppen an der Entwicklung spannender Innovationen beteiligt sind und in welchen MINT-Berufen Jugendliche an Lösungen für die großen Herausforderungen unserer Zeit mitarbeiten können. Zum Ausgleich der räumlichen Distanz werden die Teilnehmenden während der virtuellen Veranstaltung aktiv über Umfragen und Quizfragen eingebunden, um die entsprechende Relevanz bestimmter Berufsbereiche für die Schülerinnen und Schüler beurteilen zu können und das Online-Seminar entsprechend darauf abzustimmen. Zusätzliche Videos und Animationen wecken die Aufmerksamkeit und Neugierde und lockern die Atmosphäre auf." (Zitat aus Modul C, https://www.innotruck.de/digitale-formate/formate-fuer-schulen, aufgerufen am 05.05.2021)

Hier wurde mit Hilfe von Beispielen aus den Exponaten die Neugier der Schüler*innen geweckt für Berufe im MINT-Bereich. Dabei wurde die ganze Bandbreite der beruflichen und universitären Ausbildungsmöglichkeiten vorgestellt. Hilfreiche Tipps wie: „Schaut Euch das Modul-Handbuch eines Studiengangs näher an und lasst euch nicht von den wohlklingenden Namen in die Irre leiten" rundeten die Veranstaltung ab. Auch der Hinweis auf die Webseite www.komm-mach-mint.de ist im Hinblick auf die Informationsflut im Internet hilfreich.
Eine Schülerin der Q11 zieht folgendes Fazit nach der Veranstaltung: „Zusammenfassend eine sehr lehrreiche und interessante Veranstaltung, die selbst Schüler begeistern hat, die nicht in die MINT Richtung gehen wollen."
So bleibt der Rückblick auf interessante Doppelstunden der Jahrgangsstufen 10 und 11 des HGF im digitalen Vortragsraum des Innotruck. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Schuljahr, dann hoffentlich wieder im Live-Format mit Truck im Schulhof.

M. Polster (Fachschaftsleiterin Physik)
Bilder jeweils M. Polster, Screenshots