Schullandheimaufenthalt der 6. Klassen in Bayreuth


Die 6. Klassen sind vom 25. Oktober bis 27. Oktober ins Schullandheim nach Bayreuth gefahren. Eigentlich wären wir ja bereits in der fünften Klasse gefahren, aber auf Grund von Corona wurde es abgesagt und jetzt endlich nachgeholt.
Wir trafen uns am Montag um 8.30 Uhr an der Schule und sind mit zwei Reisebussen aufgebrochen. Nach einer Stunde hatten wir das Ziel erreicht.

Allerdings waren unsere Zimmer noch nicht fertig, sodass wir erst einen Ausflug machten. Die Klassen trennten sich und wir, die Klasse 6a, besuchten als Erstes das Neue Schloss. Die Innenräume sind ein Museum und wir durften in einem Heft knifflige Aufgaben lösen. In dem Museum sind viele Gemälde von früher ausgestellt und die Räume sind wertvoll eingerichtet. Am meisten haben mich die Wände mit den Wandmalereien beeindruckt.


Danach konnten wir endlich die Zimmer beziehen. Das Schullandheim ist modern und neu. Nach dem Abendessen haben wir noch gemeinsam Lieder gesungen und Werwolf gespielt. Um 21.00 Uhr mussten wir in den Zimmern sein und um 22.00 Uhr war Bettruhe. Daran haben wir uns natürlich alle brav gehalten.

Am nächsten Vormittag gab es eine Stadtführung, bei der wir viel über die Stadt Bayreuth gelernt haben. Vom Schlossturm konnten wir die ganze Stadt überblicken. Außerdem waren wir noch in der Stadtkirche und konnten in der Krypta alte Särge sehen. In der Innenstadt waren riesige Dinosaurier ausgestellt und es gab bereits einen Weihnachtsmarkt. Wir hatten noch Zeit, uns eine Kleinigkeit zu kaufen und uns auf dem Rückweg auf dem Spielplatz auszutoben.

 




Am Nachmittag machten wir uns auf den Weg zu einer Umweltstation. Dabei erfuhren wir viel über nachhaltige Tierhaltung und gute Lebensmittel. Ausgewählte Kinder backten mit verschiedenen Mehlsorten Waffeln und alle konnten sie probieren. Außerdem gab es noch einen Film über richtige Tierhaltung, das war sehr spannend.


Am Abend veranstalteten wir einen lustigen Spieleabend mit mitgebrachten Spielen. Das war ein schöner Abschluss. Am nächsten Tag ging es nach dem Frühstück zurück zum HGF. Wir konnten uns alle besser kennenlernen und ich freue mich schon auf den nächsten Ausflug mit meiner Klasse.

Hanna Singer, Klasse 6a

Fotos: privat