Enrichnmentprogramm: Wasser in der Religion


Wasser die neue Macht

Am 11. Februar trafen sich 12 Schülerinnen und Schüler mit Frau Schilling, um sich über die Bedeutung von Wasser in den Weltreligionen zu informieren. Zunächst gab es einen kurzen Überblick über die wichtigsten Fakten in den fünf Weltreligionen Christentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus und Judentum und deren Ausbreitung in der Welt.

Anschließend gab Frau Schilling einen Einblick über die wichtige Bedeutung des Elements Wasser in allen Religionen. Während es im Christentum vor allem in der Taufe und Tauferinnerung eine wichtige Rolle spielt, findet es im Islam in den prächtigen arabischen Gartenanlagen seinen Ausdruck, denn diese Parkanlagen mit erfrischenden Springbrunnen sollen schon einen Vorgeschmack auf das Paradies geben. Im Judentum dagegen erlangt es unter anderem seine Wichtigkeit in der Mikwe, einem rituellen Reinigungsbad. In den fernöstlichen Religionen, Buddhismus und Hinduismus, begegnet man dem Wasser mit Respekt, bittet es um Vergebung oder reinigt sich in heiligen Gewässern.

Nachdem geklärt war, welche besondere Bedeutung das Wasser in allen Religionen spielt, verwunderte es nicht, dass es auch in allen Religionen Wasserfeste gibt, also Feste, bei denen Wasser eine zentrale Rolle spielt. Diese Feste stellten sich die Schülerinnen und Schüler nach kurzer Einarbeitungsphase gegenseitig vor.
Eine kleine Exkursion in die evangelische St. Johanniskirche und die katholische St. Antonkirche rundeten den Vormittag ab. In St. Johannis spielten wir den Ablauf einer Taufe durch und setzten uns mit dem Für und Wider der Kinder- bzw. Erwachsenentaufe auseinander. In St. Anton erfuhren wir noch die Bedeutung vom Weihwasser und bei welchen Anlässen es zum Einsatz kommt.

Am Ende stellten wir fest, dass es in den verschiedenen Religionen viele Gemeinsamkeiten gibt, denn in allen Religionen hat das Wasser als Quelle des Lebens eine außerordentliche Wichtigkeit und meistens glaubt man auch an die heilende und reinigende Wirkung des Wassers. Was aber alle Religionen miteinander verbindet, ist das Wissen darum, wie schützenswert das Wasser ist und dass es als ganz besonders wichtige Aufgabe angesehen wird, den Zugang für alle Menschen zu frischem Trinkwasser herzustellen bzw. zu erhalten.

Bisher stattgefundene Veranstaltungen zu diesem Thema:

Auftaktveranstaltung: Wasser als neue Macht
Schülerexperimente und Analysen rund ums Wasser
Besuch im Zukunftsmuseum Nürnberg mit Workshop Wasserstoff
Erkundung des UNESCO Weltkulturerbe-Projekts „Wässerwiesen"

 

 




Fotos und Text: Chr. Bett