Weihnachtsbasar am HGF


"Morgen, Kinder, wird's was geben ..."

Auch wenn der Titel dieses deutschen Weihnachtsliedes in diesem Jahr nicht ganz richtig ist und es noch zwei Tage bis zum Heiligen Abend sind, so war dieser letzte Schultag vor den Weihnachtsferien am Herder-Gymnasium ein ganz besonderer Schultag.

Unter dem Titel „Keine perfekte Weihnacht" gestalteten die Gottesdienstband unter der Leitung von Christoph Molitor, die Religionsfachschaft und Schülerinnen und Schüler verschiedener Jahrgangsstufen die ökumenische Weihnachtsandacht in St. Martin. Nicht das perfekt dekorierte Haus, die vermeintlich perfekten Geschenke oder die perfekt inszenierten Feiertage sorgen für „perfekte" Weihnachten. Es sind die zwischenmenschlichen Gesten, das Zusammensein mit Familie und Freunden, die ganz im Sinne der Weihnachtsbotschaft das Weihnachtsfest zu einem unvergesslichen Ereignis werden lassen.

Der im Anschluss von der SMV organisierte Weihnachtsmarkt versinnbildlichte diese Botschaft. Gemeinsam wurde gebastelt, gesungen, getanzt und gespielt. Und wie es sich für einen richtigen Weihnachtsmarkt gehört, durften auch auf dem „HGF-Weihnachtsmarkt" kleine Leckereien nicht fehlen.Neben Kinderpunsch gab es Plätzchen, Schokotannenbäume und viele weitere weihnachtliche Süßigkeiten.

„Alle Jahre wieder ..."

Zum Abschluss dieses besonderen Schultages spielten die „Turmbläser" des HGF hoch oben auf dem Turm der Schule weihnachtliche Lieder und läuteten damit nicht nur die langersehnten Ferien, sondern auch die Weihnachtsfeiertage ein.


Buntes Treiben in der Aula



Stand der SMV


Bastelidden und Weihnachtsschmuck der 




Die Klassenstufen 7 und 8 luden mit Brettspielen zum aktiven Mitmachen und Weihnachtsliedern zum Mitsingen ein.


(Le)