"Werde WELTfairÄNDERER!" am HGF


In der Woche vom 16. bis 20. Juli 2018 war ein Team des BDKJ Bamberg am HGF, welches alle Schülerinnen und Schüler ermutigte, frei nach dem Motto „Das Wenige, das du tun kannst, ist viel." (Albert Schweitzer), selbst zum Weltfairänderer zu werden.

Im Innenhof baute das Team ein großes Zelt auf, in dem verschiedene Workshops zu den wichtigen Themen wie Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit in der eigenen Lebenswelt stattfanden. Alle Klassen der Jahrgangsstufen 6 bis 10 durften sich vorher einen Workshop ihrer Wahl aussuchen, in dem sie dann eine Doppelstunde lang spielerisch und erfahrungsorientiert wesentliche Aspekte zu dem selbstgewählten Thema erfahren haben. Die SchülerInnen und Schüler realisierten durch die Workshops, dass sie selbst in einem globalen Zusammenhang stehen und mit ihrem Verhalten zu globaler Fairness und Gerechtigkeit beitragen können.

Neben den Workshops im Zelt gab es auch die Möglichkeit, sich in den Pausen durch die Ausstellung im Zelt weiter zu informieren, fair gehandelte Produkte im FairCafé zu genießen oder für die 6. und 7. Klassen noch an weiteren Workshop-Angeboten am Nachmittag freiwillig teilzunehmen.

Um konkret zu zeigen, wie man schon mit Kleinigkeiten Gutes tun und helfen kann, wurden in der Woche alle Schülerinnen und Schüler aufgerufen, Plastikdeckel zu sammeln. Diese Deckel können wiederverwertet werden und mit dem Verkaufserlös von jeweils 500 Deckeln wird eine Polio-Impfung bezahlt. Am Freitag wurden dann die Klassen prämiert, denen es gelungen war, am meisten Plastikdeckel zu sammeln. Spitzenreiter war dabei die Klasse 8a, die allein mehr als 18.000 Plastikdeckel sammelte.

Mit insgesamt über 54.000 gesammelten Deckeln stellte das HGF bislang den Rekord aller teilnehmenden Schulen auf. Somit können mit den gesammelten Plastikdeckeln ca. 60 Impfungen gegen Kinderlähmung finanziert werden.
Das mehrfach von der UNESCO ausgezeichnete Projekt kam sehr gut an und vielen ist klar geworden, dass man tatsächlich auch selbst aktiv werden und die Welt verbessern kann.

Kerstin Schilling