"Der Stöckelschuh des Mannitou" – ein Theaterstück der Unterstufentheatergruppe


Unter der Leitung von Marliese Först und der Oberstufenschülerin Anne Schubert (Q12) brachten die Schülerinnen und Schüler der Unterstufentheatergruppe des Herder-Gymnasiums am 3. und 4. Mai 2018 jeweils um 18.30 Uhr eine Komödie mit dem Titel „Der Stöckelschuh des Mannitou" auf die Bühne.

Die 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Theatergruppe waren am Montagnachmittag immer mit Feuereifer dabei, um ihr Stück einzustudieren. Da so viele eine tragende Rolle spielen wollten, entschied man sich kurzerhand, mit zwei Besetzungen zu proben, die dann an den beiden Aufführungstagen zum Einsatz kamen.

Besonders hilfreich für die Probenarbeit war in diesem Schuljahr, dass die Theatergruppe mit nach Rothenfels fahren durfte, um dort konzentriert zu üben.
Und die Anstrengungen haben sich gelohnt! Die Schauspieler und Schauspielerinnen konnten ihr Publikum mit ihren Darbietungen wirklich begeistern. Oft mussten sie ein bisschen Zeit verstreichen lassen, bis das Lachen der Zuschauer und der Szenenapplaus verklungen waren, bevor sie weiterspielen konnten. Sie alle erbrachten Höchstleistungen und spielten ihre Rollen bravourös, so dass sie nicht nur die Regisseurinnen mit Stolz erfüllten.

Wirklich gelungen war darüber hinaus auch das Bühnenbild, für das die Familie Biermann nicht nur einen Kaktus, sondern sogar eine echte Theke aus Holz gebaut hatte. Vielen herzlichen Dank dafür! Unterstützung für das Bühnenbild bekam die Theatergruppe außerdem wie in jedem Jahr von Manfred Sonntag. Auch ihm sowie Katharina Deinhardt aus der 5a, die zeichnete und Requisiten bastelte, sei gedankt.

Nicht zu vergessen ist zudem Marcus Wachsmann, der seine technische Ausrüstung für Licht und Ton unentgeltlich zur Verfügung stellte. Ein herzliches Dankeschön sei an dieser Stelle an ihn gerichtet.

Marliese Först