Der Projekttag des Herder-Gymnasiums


Am 25. Juli 2018 fand der Projekttag des Herder-Gymnasiums unter dem Motto: HIGHLAND GAMES FUN EDITION statt. 

In Anlehnung an die schottischen Highland Games traten die Klassen in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an.

Zunächst stand "Tossing the Caber", der Baumstammweitwurf auf dem Programm. Natürlich mussten die Schülerinnen und Schüler nicht echte Baumstämme stämmen, sondern Ziel war es Schwimmnudeln auf eine kreative Art und Weise zu werfen.

Im Anschluss kamen die von den Klassen selbstgebastelten "Stones" zum Einsatz. Auch bei diesem Wettkampf sollten die "Stones" nicht nur weit geworfen werden, sondern es wurde auch die Kreativität der Wurftechnik bewertet. 

Unterstützt wurden die aktiven Teilnhemer von ihren Klassenkameraden und natürlich auch von Schulkater Emilio, der den Trubel im Schulhaus und auf den Pausenhöfen sichtlich genoss.

Als dritte Disziplin dachten sich die Schülerinnen und Schüler in Anlehnung an die schottischen Tänze eigene "Moves" aus, die sie dann vor den anderen Klassen vorführten.  Die zunächst gezeigte Zurückhaltung wich schnell der Freude über die an diesem Tag neue und etwas außergewöhnliche Herausforderung, die von den Klassen nur gemeinsam bewältigt werden konnte.


Am Ende der Wettkämpfe wurden in einer Siegerehrung die besten Klassen geehrt.

In der Unterstufe gewann die Klasse 7b, der Sieger in der Mittelstufe lautete 9c. 


Ein Dank gilt allen, die zum Gelingen dieses Projekttages beigetragen haben:

- den Jurymitgliedern Frau Käfferlein, Herrn Sauer, Frau Oelschlegel, Herrn Friday, Lennard Weiß und Anton Meyer,

- der Q 11 als Helferklasse, die als Kampfrichter, Möbelschlepper und Waffelbäcker tätig waren,

- den Moderatoren Frau Schweinzer, David Zargatalebi und Paul Dirschel, 

- Herrn Lohberger und Herrn Wimmers für die Bereitstelllung der Technik, 

- und dem Organisationsteam Frau Gwinner, Frau Knauer und Frau Lessig. 

 C. Lessig