Projekttag am HGF


Am Mittwoch, 25. 07. 2019, fand der Projekttag des Herder-Gymnasiums statt.

Auch in diesem Jahr konnten die Schüler*innen aus einer Vielzahl von Projekten wählen. So konnten Tänze eingeübt, verschiedene Spiele, u.a. Schafkopf, erlernt, ein Tierheim und ein Pferdehof besucht, Sportarten ausprobiert oder kreative Projekte umgesetzt werden.

Dieser eher außergewöhnliche Unterricht sorgte am Ende des Schuljahres noch einmal für Abwechslung und zeigte einmal mehr die vielfältigen Interessen der Herderianer.

Ein Dank gilt allen Projektleitern, Schüler*innen, Lehrer*innen, Eltern und besonders den externen Partnern. Nicht vergessen werden dürfen natürlich die beiden Organisatorinnen Frau Schilling und Frau Franze. Nur durch das Engagement derjenigen, die jedes Jahr wieder neue Projekte anbieten und diese koordinieren, ist dieser besondere Tag an unserer Schule möglich.

Im Folgenden sollen zwei Projekte näher vorgestellt werden.


Projekt „Jugger"

Zwei Schüler der Q11 boten am Projekttag des HGF auch die moderne Sportart „Jugger" an. Wie diese gespielt wird, erklärt die nachfolgend zitierte Seite:
„Jugger verbindet Elemente aus Individualsportarten wie Fechten und Stockkampf mit Teamsportarten wie American Football und Rugby zu einem hoch-taktischen, technisch anspruchsvollen und schnellen Sport. Ziel des Spiels ist es den Ball aus der Mitte zu erobern und den eigenen Läufer auf dem Weg zum Tor (Mal) zu schützen. Dazu sind die restlichen Spieler mit gepolsterten Stäben (Pompfen) ausgestattet, mit denen sie ihre Gegner abschlagen können. Wer getroffen wurde, kniet ab und scheidet für einige Sekunden aus. Die hohe Dynamik des Sports erfordert Konzentration, Teamwork und Reaktionsvermögen, um auf ständige Veränderungen auf dem Feld reagieren zu können." (Quelle: http://jugger-berlin.de/was-ist-jugger/ aufgerufen am 25.07.2019)

Projekt „Griechische Vasenmalerei"

Ein Klassiker der Projekttage am HGF erfreute sich auch in diesem Jahr großer Beliebtheit: Griechische Vasenmalerei. Im Verlauf des Vormittags entstanden unter Leitung von Frau Freitag und Frau Schatz viele kleine Kunstwerke, die man gerne mit nach Hause nahm.

(Texte: Le, Ng)