Feierliche Entlassungsfeier des Abiturjahrganges 2020


Am 17. Juli 2020 fand die Entlassungsfeier der AbiturientInnen des Jahrgangs 2018/20 statt.

Landrat Dr. Hermann Ulm begann sein Grußwort an die AbiturientInnen mit dem Hinweis, dass er sehr erleichtert sei, dass die Abiturzeugnisse trotz der Corona-Pandemie nicht per Post verschickt werden müssten, sondern in einem feierlichen Rahmen übergeben werden könnten.


Die außergewöhnlichen Umstände aufgrund der Corona-Pandemie bildeten so auch den Rahmen der Entlassungsfeier des diesjährigen Abiturjahrgangs.

Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren fand die Entlassungsfeier in diesem Jahr im Innenhof des Herder-Gymnasiums statt. Trotz der ungewöhlichen Umstände gelang es den Beteiligten, der Veranstaltung einen feierlichen Rahmen zu verleihen. Dazu trugen auch die beiden charmanten Moderatoren und die musikalischen Beiträge der Abiturienten bei. Höhepunkt der Feierstunde war natürlich die Überreichung der Abiturzeugnisse durch die Oberstufenkoordinatorin Frau OStRin Bauer und die Schulleiterin Frau OStDin Käfferlein. 


Zum Auftakt der Entlassungsfeier fand wie in jedem Jahr ein ökumenischer Gottesdienst, den die Schülerinnen und Schüler  unter der Leitung von Herrn OStR Molitor vorbereitet hatten, statt.


Die eigentliche Entlassungsfeier wurde von der Schulleiterin Frau OStDin Käfferlein eröffnet. Ihre einleitenden Worte: „Was für ein fantastischer und außergewöhnlicher Augenblick, zu dem ich Sie hier begrüßen darf," betonten noch einmal die besonderen Herausforderungen, unter denen die diesjährigen Abiturprüfungen stattfinden mussten. In ihrer Rede betonte die Schulleiterin nicht nur ihre Hochachtung gegenüber den SchülerInnen, die trotz der einmaligen Umstände unbeirrt ihren Weg zum Abitur gegangen sind, sie hob auch die Unterstützung der Familien hervor.
Zudem verwies Frau OStDin Käfferlein auf die besonderen Leistungen der SchülerInnen in den vergangenen Jahren, ob im Unterricht oder darüber hinaus, z.B. bei Konzerten und anderen Veranstaltungen.
In Anlehnung an das Motto des Q 12 Konzerts „Our journey is over" resümierte die Schulleiterin, eine Etappe sei vorbei, aber viele neue Etappen mit neuen Erfahrungen und Herausforderungen würden folgen. In diesem Sinne gab Frau OStDin Käfferlein den AbiturientInnen für ihren Lebensweg folgenden Ratschlag: Es sei wichtig, immer an sich zu glauben und Ziele zu verfolgen.  

Diesem Ratschlag schlossen sich auch die Gäste der Entlassungsfeier Herr Landrat Dr. Hermann Ulm, Herr Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirchstein, und MdL Michael Hofmann in ihren Grußworten an. 


Auch die Oberstufenkoordinatorin Frau OStRin Bauer betonte in ihrer Rede noch einmal das Engagement vieler SchülerInnen und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem diesjährigen Abiturjahrgang. Zudem hob sie die oft sehr guten Leistungen in den verschiedenen Fächern und das hohe akademische Niveau der Seminararbeiten hervor, die sich unter anderen mit zukunftsweisenden Technologien, aber auch historisch-politischen und philosophischen Themen befassten. Mit einem langen Applaus bedankten sich "ihre" SchülerInnen am Ende der Rede für ihr Engagement in den letzten beiden Jahren. 


Ein Dank gilt dem Elternbeirat und dem Freundeskreis für die Unterstützung. Wie in jedem Jahr ließen es sich sowohl der Elternbeirat wie auch der Freundeskreis nicht nehmen, besondere Leistungen zu würdigen. Zudem ehrten die Fachschaften besondere Leistungen u.a. in den Fächern Biologie und Chemie, Latein und Musik. 


Umrahmt wurde die Veranstaltung von musikalischen Beiträgen, die einmal mehr das hohe Niveau der Musikausbildung am musischen Zweig der Schule widerspiegelten.



Ein Dank an alle, ohne die diese außergewöhliche Entlassungsfeier nicht möglich gewesen wäre, dem Hausmeister und der Jahrgangsstufe 11 mit der Oberstufenkoordinatorin OStRin Frau Matzick-Reimann, der Oberstufenkoordinatorin Frau Bauer und der Schulleitung der HGF. 

(Fotos und Text: Le)

Weitere Fotos finden Sie hier.