Adventsandacht am HGF


Bereits zum dritten Mal gestalteten Frau Schilling für das Fach evangelische und Herr Molitor für das Fach katholische Religionslehre eine Adventsandacht für ihre Religionsgruppen der fünften Jahrgangsstufe.

Unterstützt wurden sie dieses Jahr dabei von Herrn Pfarrvikar Kurth, der am Herder-Gymnasium einen Teil seiner Religionsdidaktik-Ausbildung absolviert und auch in der fünften Jahrgangsstufe unterrichtet.

Und so brachen die beiden Religionsgruppen am Freitag, den 6.12.2019 um 8.20 Uhr zur Klosterkirche St. Anton auf, um - passend zum Nikolaus-Tag -, diesen als Vorbild im Glauben näher kennen zu lernen. Nach einem gemeinsamen Lied und einem von den Schülerinnen und Schülern gestalteten Kyrie las Frau Schilling die Legende von Nikolaus vor, in der er drei verarmten Schwestern half.

Anschließend verdeutlichte Herr Molitor in seiner Ansprache über diese Geschichte, dass Nikolaus auch für uns heute noch ein Vorbild sein kann: Wir sollten uns nämlich fragen, wie wir reagieren, wenn wir Menschen in Not sehen. Auch sollten wir darüber nachdenken, ob wir bereit sind, gerade jetzt in der adventlichen Fastenzeit etwas von unserem Wohlstand abzugeben. Nach den Fürbitten und dem Vaterunser sprach Herr Kurth noch den Schlusssegen, bevor die Schülerinnen und Schüler das Lied „Stern über Bethlehem" als Schlusslied sangen. Nach der Rückkehr ans Herder-Gymnasium ließen die Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrkräfte die Andacht mit einem gemütlichen Plätzchen-Essen ausklingen. An dieser Stelle sei nochmals Frau Kraus vom Klosterverein gedankt, die uns die festlich geschmückte Klosterkirche bereitwillig zur Verfügung gestellt hat.

(OStR C. Molitor)